Loading...
Loading...

IMPACT®

Das IMPACT® System bietet dem Anwender die Möglichkeit, verschiedene autologe Blutprodukte mit nur einer Plattform herzustellen. Autologe Blutprodukte – international auch unter dem Begriff Orthobiologics bekannt – nutzen die körpereigenen Regenerationsmechanismen. Sie enthalten bspw. Wachstumsfaktoren, anti-entzündliche Zytokine oder Stammzellen in konzentrierter Form. Nach Injektion an den Defekt unterstützen diese den Körper auf rein natürliche Weise bei der Heilung von verletztem Gewebe. Die innovative Technologie von IMPACT® ermöglicht variable Konzentrationen an Leukozyten und Thrombozyten.

ÜBERLEGENES HANDLING

Voll automatisiertes System

Therapieherstellung: schnell und einfach

Therapie ist sofort einsatzbereit 

EINZIGARTIGE ERGEBNISSE

Hohe Thrombozytenausbeute

Hohe Ausbeute an Wachstumsfaktoren und anti-entzündlichen Zytokinen

An- bzw. Abwesenheit von Leukozyten bestimmt der Anwender selbst

HOHE FLEXIBILITÄT

Ein System für eine Vielzahl verschiedener autologer Zelltherapien

Wissenschaftlich geprüfte IMPACT® Programme

Speichermöglichkeit für eigene Programmvarianten

Nutzung für Praxis und OP

MAXIMALE SICHERHEIT

Geschlossenes System

Hohe Reproduzierbarkeit der exzellenten Ergebnisse

Zuverlässigkeit und Qualität Made in Germany

Loading...
Loading...

Handling


  • 1. Blutentnahme: 12 ml Vollblut ohne Antigerinnungsmittel oder 11 ml Vollblut plus 1 ml Antigerinnungsmittel (Spritze zur Blutabnahme ist bereits mit 1 ml Citrat vorbefüllt)

  • 2. Verbinden der mit Vollblut befüllten Spritze mit der leeren Therapiespritze mit Hilfe des beigefügten Schlauchs

  • 3. Einlegen der verbundenen Spritzen in den Rotor (oben) Gegebenfalls Einlegen eines zweiten Tandems (unten)


  • 4. Erster Zentrifugationsschritt und automatisiertes Überpressen der gewünschten Blutfraktion, z.B. PRP, in die verbundene Therapiespritze.
    Ggf. zweite Zentrifugation bei Herstellung eines Thrombozytenkonzentrats

  • 5. Entnehmen der Spritzen
    Abdrehen der Spritze mit dem fertigen autologen Blutprodukt

  • 6. Injektion an bzw. in den entsprechenden Defekt

Mit dem IMPACT®-System lässt sich auf Knopfdruck eine Vielzahl
verschiedener autologer Zelltherapien herstellen. Die Auswahl
wird in Abhängigkeit vom jeweiligen Therapieziel getroffen.

IMPACT

Das vollautomatisierte System bietet eine sichere, schnelle, einfache und sofort einsatzbereite Therapieoption bei unterschiedlichen Verletzungen des Bewegungs- und Stützapparates. Je nach Diagnose können mit der Zentrifuge verschiedene autologe Blutprodukte hergestellt werden, um gezielt auf die individuellen Therapiebedürfnisse des Patienten einzugehen.

IMPACT PRP (Platelet Rich Plasma)
zur Herstellung von leichtkonzentriertem plättchenreichen Plasma (Leukozyten-reich oder Leukozyten-arm)

• Akute oder chronische Sehnenverletzungen (z.B. Rotatorenmanschette an der Schulter, Achillessehne)
• Akute oder chronische Bandverletzungen (z.B. Kapsel-Band-Apparat am Ellenbogen, Knie oder Sprunggelenk)
• Akute Muskelfasereinrisse

IMPACT APC (Autologous Platelet Concentrate)
zur Herstellung eines hochkonzentrierten Plättchen-Konzentrats (Leukozyten-reich oder Leukozyten-arm)

• Schleimbeutelentzündungen (z.B. Schulter, Hüfte)
• Sehnenüberlastungen (z.B. Tennis-Ellenbogen, Golfer-Ellenbogen)
• Avaskuläre Nekrose (z.B. Handgelenk, Knie)

IMPACT ACS (Autologous Conditioned Serum)
zur Herstellung eines körpereigenen, konditionierten Serums

• Arthrose (z.B. Schulter, Handgelenk, Hüfte, Knie oder Sprunggelenk)
• Degenerative Wirbelsäulenerkrankungen (z.B. Spondylarthrose, Osteochondrose)

Orthopädie & Traumatologie Impact ACS
Orthopädie & Traumatologie Impact PRP
Orthopädie & Traumatologie Impact APC
Orthopädie & Traumatologie Impact Zentrifuge